Du benutzt eine Browser-Version, die wir nicht unterstützen. Für eine fehlerfreie Anzeige und Benutzung empfehlen wir dir die aktuelle Version von Firefox, Google Chrome, Safari oder Microsoft Edge.

Datenschutzerklärung

Für das Angebot der ARD Plus GmbH über unsere Website www.ardplus.de und die ADR Plus App.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die ARD Plus GmbH vertreten durch die Geschäftsführung Ludwigstraße 11 50667 Köln Tel.: +49 221 650420 - 0 E-Mail: info (a) ardplus(.)de

Datenschutzbeauftragte:r

Sie erreichen den/die Datenschutzbeauftragte:n der Verantwortlichen unter:
Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die ARD Plus GmbH vertreten durch die Geschäftsführung Ludwigstraße 11 50667 Köln Tel.: +49 221 650420 - 0 E-Mail: info (a) ardplus(.)de
ARD Plus GmbH - Datenschutz - Ludwigstraße 11 50667 Köln Tel.: +49 221 650420 - 0 E-Mail: datenschutz (a) ardplus(.)de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website/App sowie unserer Inhalte und Angebote und für Zwecke der Vertragserfüllung und -abwicklung erforderlich ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt entweder aufgrund einer von Ihnen erteilten vorherigen Einwilligung oder in Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für Verarbeitungen von personenbezogenen Daten, die auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Vertragserfüllung/-abwicklung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Daneben kommt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Betracht, wenn wir rechtlich zur Verarbeitung verpflichtet sind, oder Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO, wenn lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines überwiegenden berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies in unionsrechtlichen Verordnungen, nationalen Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir als Verantwortliche unterliegen, vorgesehen wurde oder, soweit die weitere Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich ist.

Verarbeitung personenbezogener Daten – automatisch erfasste Informationen

Automatisch erfasste Informationen beim Besuch unserer Website
Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver lediglich automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das u.a. den Namen der angeforderten Datei, Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten sind:
• Ihre IP-Adresse • Name der abgerufenen Website/Datei • Datum und Uhrzeit des Zugriffs • Übertragene Datenmenge • Meldung über erfolgreichen Abruf • Verwendetes Browser-Typ und Version • Verwendetes Betriebssystem • Verwendetes Endgerät, inklusive MAC-Adresse • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
Diese Zugriffsdaten werden ausschließlich zum Zwecke der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unseres Angebots und der Möglichkeit, Angriffe zu erkennen und zu verfolgen, ausgewertet. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unseres Angebots im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Logfiles werden 30 Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs gelöscht. Wir behalten uns aber vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahelegen.
Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie aktiv im Rahmen der Nutzung der Website angeben, zusammengeführt.
Die Erfassung der Zugriffsdaten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich für Sie keine Widerspruchsmöglichkeit.
Automatisch erfasste Informationen bei Aufruf der ARD Plus App
Beim Herunterladen der App aus dem jeweiligen App-Store (z.B. Apple, Google, Amazon) werden die erforderlichen Informationen an den jeweiligen App-Store Anbieter übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts beim jeweiligen Anbieter, Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung Ihres jeweiligen App- Store Anbieters.
Beim Aufruf der ARD Plus App werden Daten erhoben, die technisch erforderlich sind, um die Funktionen der App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit der App zu gewährleisten. Diese sind:
• IP-Adresse • Datum und Uhrzeit der Anfrage • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode • Jeweils übertragene Datenmenge • Betriebssystem des Nutzers • Verwendetes Endgerät, inkl. MAC-Adresse • Sprache und Version der App
Die Erhebung und Verarbeitung der Daten erfolgt im Rahmen unserer berechtigten Interessen, Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
Automatisch erfasste Informationen bei der Nutzung unserer Inhalte (Streaming/Download)
Wenn Sie als unser Kunde eingeloggt sind und unsere Inhalte nutzen, werden dabei, d.h. beim Streaming oder Download, personenbezogene Daten verarbeitet.
Wenn Sie unsere Inhalte streamen, d. h. auf Ihrem Endgerät wiedergeben, oder downloaden (d.h. offline verfügbar machen), werden die folgenden Daten und Informationen erhoben und verarbeitet:
• Datum und Zeitstempel der Transaktion/des Downloads • Ihre IP-Adresse oder Nutzer ID • Aufgerufene Video-URL/Dateiname/Pfad • Serverantwort (z. B. Server-Error, Abbruch,fehlende Berechtigung) • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) • Meldung über erfolgreichen Abru • Übertragene Datenmenge • Verweildauer bzw. Sehminuten • Zeitzonendifferenz zur GMT (Greenwich Mean Time) • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite) • Browser-Typ bzw. Version der App • Betriebssystem des Nutzers • Verwendetes Endgerät des Nutzers inklusive MAC-Adresse • Sprache und Version der Browser-Software bzw. der App
Beim Download außerdem:
• Informationen zur Art des Inhalts (Dateiformat z. B. Video-File) •Größe der Datei und Download-Status
Diese Daten werden zum Zweck der technischen Bereitstellung erhoben und verarbeitet.
Soweit wir Verweildauer und Sehminuten sowie die übertragenen Datenmengen pro Transaktion erfassen, dient dies zu Abrechnungszwecken mit unseren Lizenzgebern. Gleiches gilt für die Erfassung der Informationen zu den konkreten Inhalten, die Sie aufgerufen haben. Wir verwenden diese Daten auch, um Ihnen weitere Inhalte vorschlagen zu können. Die weiteren Daten und Informationen benötigen wir für Zwecke der Aufrechterhaltung und Verbesserung unserer Systeme und zur Fehleranalyse.
Rechtsgrundlage für die vorgeschriebenen Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen).
Die Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald sie zur Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Jedoch kann auch nach Beendigung des Vertrags mit Ihnen eine Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen zu speichern.

Verarbeitung personenbezogener Daten – Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen

Registrierung / Abonnement
Wenn Sie sich über unsere Webseite unter www.ardplus.de registrieren und einen Abonnement-Vertrag mit uns abschließen, verarbeiten und speichern wir die in diesem Rahmen angegebenen Vertragsdaten, nämlich
• Vorname, Nachname • E-Mail-Adresse • Straße und Hausnr. • PLZ und Ort • Ein selbst gewähltes Passwort • Ihre gewünschte Zahlungsart und die erforderlichen Zahlungsdaten
zum Zwecke der Vertragsabwicklung. Als registrierter Kunde können Sie sich auch mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort im Kundenbereich der Webseite einloggen.
Wir verwenden für die Registrierung das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, Ihre Registrierung kann erst abgeschlossen werden, wenn Sie zuvor Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse im dafür vorgesehenen Formular mitgeteilt haben und die E-Mail-Adresse (über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenen Link) bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen 48 Stunden erfolgt, wird Ihre Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht.
Wir verarbeiten und speichern die für Zwecke der Registrierung sowie der Vertragserfüllung und Vertragsabwicklung erforderlichen Vertragsdaten wie z. B. den Start des Abonnements, die Zahlungsart und die gewählte Bezahlweise. Dabei wird auch erfasst, ob von Ihnen bereits ein kostenfreier Probezeitraum in Anspruch genommen wurde, weil dieser jedem Nutzer nur einmal zur Verfügung steht.
Die Bereitstellung der Daten ist erforderlich, um den Abonnement-Vertrag abzuschließen und zu erfüllen. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir den Abonnement-Vertrag nicht abschließen bzw. nicht ordnungsgemäß durchführen.
Rechtsgrundlage ist Art. 6 lit. b DSGVO.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn das Kundenkonto gelöscht wird und die Daten für die Durchführung von mit Ihnen geschlossener Verträge nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Beendigung des Vertrags kann jedoch eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.
Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie Ihr Endgerät gemeinsam mit anderen Personen nutzen.
Für die Registrierung und den Vertragsabschluss ist das Hinterlegen einer Zahlungsart und die Überprüfung Ihres Wohnsitzes erforderlich.
Wohnsitzprüfung:
Unsere Dienste können aus rechtlichen Gründen nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland nutzen. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten zum Zwecke der Wohnsitzprüfung.
Der Wohnsitz wird bei der Registrierung anhand von Kriterien gemäß der Verordnung (EU) 2017/1128 (Verordnung zur grenzüberschreitenden Portabilität von Online-Inhaltediensten im Binnenmarkt, sog. EU-Portabilitäts-VO), wie z.B. der Postanschrift oder der Kontonummer überprüft. Soweit eine manuelle Wohnsitzprüfung erforderlich wird (z. B. weil Sie kein deutsches Bankkonto angegeben haben), fordern wir zum Zwecke der Überprüfung einen Nachweis von Ihnen an (Art. 5 der Verordnung (EU) 2017/1128).
Hierdurch möchten wir verhindern, dass bei Vertragsschluss falsche Daten bzw. Daten von Dritten angegeben werden (Missbrauchsverhinderung und -erkennung). Das Ergebnis der Wohnsitzprüfung kann ggf. zur Ablehnung eines Vertragsabschlusses führen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zum Zwecke der Wohnsitzprüfung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit Art. 5 der Verordnung (EU) 2017/1128. Nach Abschluss der Überprüfung werden die zur Wohnsitzprüfung erhobenen Daten gelöscht, soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.
Individuelle Einstellungsmöglichkeiten in Ihrem Kundenkonto
Sie haben die Möglichkeit, in Ihrem ARD Plus Kundenkonto individuelle Einstellungen vorzunehmen. Sie können…
• Ihre Mitgliedschaft verlängern/kündigen • Account löschen • Passwort ändern • jugendschutz-PIN einrichten • Geräte verwalten • Code zur Anmeldung auf Smart TV generieren • Adressdaten für Rechnungen ändern/ergänzen
Kontaktformular, E-Mail-Kontakt und Fehlermeldung
Sie können über die bereitgestellten Kontaktformulare und unsere Feedback-Funktion jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Dabei werden die in der Eingabemaske von Ihnen eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Pflichtangaben sind
• Vorname, Nachname • E-Mail-Adresse • Thema Ihrer Anfrage • Angabe zum Anbieter • Der text Ihrer Nachricht an uns
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
• Ihre IP-Adresse • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung Ihrer Anfrage und die Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie über unser Kontaktformular oder per E-Mail übermitteln, ist im Falle Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO, im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die Vorauswahl der Kategorie für Ihr Anliegen dient der schnelleren und effizienteren Adressierung.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung dieser Daten
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Den Widerspruch gegen die Verarbeitung richten Sie bitte schriftlich an o.g. Postanschrift
oder per E-Mail an die E-Mail-Adresse: kundenanfragen@ardplus.de
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
Kündigungsformular
Falls Sie von der Kündigungsmöglichkeit per Formular Gebrauch machen möchten, werden die auf der Webseite/ in der App zu diesem Zweck erforderlichen Daten erhoben. Diese sind mindestens Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Kundennummer.
Diese Angaben sind erforderlich, um Sie zu Ihrem Vertrag zuordnen und die Kündigung durchführen zu können, auch wenn Sie nicht eingeloggt sind.
Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO.

Cookies / Tracking

Auf unserer Website und in unserer App setzen wir Cookies, Tools und ähnliche Technologien von Drittanbietern ein. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internet-Browser bzw. vom Internet-Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse verwendeter Browser, Betriebssystem- Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, sowie Informationen über das Alter des Cookies sowie ein alphanummerisches Identifizierungszeichen. Cookies dienen unter anderem dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Ferner kommen neben Cookies sogenannte Pixel (auch Zähl-Pixel oder Tracking-Pixel genannt), und weitere ähnliche weitere Technologien von Drittanbietern zum Einsatz. Pixel sind kleine, nicht sichtbare Grafiken, die in die Website bzw. in die App eingebunden sind. Über diese können ebenfalls Informationen zur Nutzung unserer Website bzw. unserer App und unserer Angebote durch die Nutzenden ausgewertet werden.
Wenn Sie unsere App nutzen, werden nach Maßgabe der folgenden Regelungen auch Geräte-Kennungen (Device-IDs) erfasst. Dies sind Kennungen, die dem Endgerät zugeordnet werden können (nicht jedoch der nutzenden Person) und die auf diesem gespeichert werden und die für die unten aufgeführten Analyse- und Werbezwecke zum Einsatz kommen können.
Sie können jederzeit unter Cookie-Einstellungen die jeweils aktuell von Ihnen zugelassenen Cookies ändern.
Werden Cookies für unsere Website bzw. für unsere App deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website bzw. der App vollumfänglich genutzt werden
Technisch notwendige Cookies
Wir setzen folgende Cookies ein, die für den ordnungsgemäßen Betrieb und die Bereitstellung unserer Angebote erforderlich sind:
• Cookie für die Berechtigung, Cookies zu setzen: Dies betrifft die Einstellungen, die Sie beim Aufruf unserer Website bzw. der App im Cookie-Consent-Tool getroffen haben, d. h. ob alle Cookie-Kategorien oder nur die von Ihnen gewünschten Cookie-Kategorien akzeptiert wurden; diese Informationen werden in dem Browser des Nutzers gespeichert. • Cookie für den Login damit der Nutzer als registrierter Nutzer während der Nutzung bzw. der Sitzung eingeloggt bleibt. Auf der Webseite bleiben Sie für einen Zeitraum von 6 Monaten und in der App bis zum aktiven Abmelden aus Ihrem Kundenaccount eingeloggt, ohne Ihr Passwort erneut eingeben zu müssen. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, sich im Kundenaccount aktiv abzumelden, oder die Cookies im Browser zu löschen. • Cookie für die Navigation, d. h. es wird gespeichert, von welcher Seite kommend Sie sich als Nutzer angemeldet bzw. registriert haben, um Sie wieder dorthin zurück navigieren zu können.
Cookies zu Analysezwecken – Google Analytics
Mit Ihrer Einwilligung, die wir über unser Cookie-Consent-Management-Tool einholen, setzen wir auf unserer Website bzw. in unserer App den Analyse-Dienst Google-Analytics des Drittanbieters Google ein.
Google Analytics verwendet Methoden, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite/App durch Sie ermöglichen, wie z.B. Cookies. Die automatisch erhobenen Informationen über Ihre Benutzung werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Mithilfe der Webanalyse können wir z. B. erkennen, zu welcher Zeit unser Online-Angebot bzw. unsere Inhalte und die Funktionen unserer Angebote am häufigsten genutzt werden. Wir können außerdem nachvollziehen, welche Bereiche möglicherweise optimiert werden müssen. Über die gewonnenen Statistiken können wir unsere Dienste verbessern und für die Nutzer interessanter ausgestalten.
Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren verwenden, um z. B. unterschiedliche Versionen unserer Dienste und Angebote oder Bestandteile hiervon zu testen und zu optimieren.
Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei als Cookie gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu den Angaben können z. B. die betrachteten Inhalte, die besuchten Unterseiten und dort genutzten Elemente und Funktionen sowie technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computer-System oder Angaben zu Nutzungs-, Download- und Streaming-Zeiten gehören. Wenn Sie als Nutzer in die Erhebung Ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können auch diese ggf. verarbeitet werden. Außerdem werden IP-Adressen der Nutzer gespeichert.
Google wird die erhobenen Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Angebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb unseres Onlineangebotes zusammenzustellen und um ggf. weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.
Soweit nicht anders angegeben, bitten wir Sie davon auszugehen, dass verwendete Cookies für einen Zeitraum von zwei Jahren gespeichert werden.
Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung von Cookies/der IDs von Google durch die Änderung Ihrer Datenschutzeinstellungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Cookie-Einstellungen widerrufen. In der App klicken Sie bitte auf die entsprechende Schaltfläche. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf hiervon unberührt bleibt.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Opt-Out-Plugin https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Die Datenschutzerklärung von Google finden hier: https://policies.google.com/privacy. Informationen von Google zu Google Analytics: https://support.google.com/analytics/answer/6004245.
Google Ads Conversion Tracking/Remarketing:
Wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO) erteilt haben, kommen auf unserer Website bzw. in unserer App folgende Cookies, Tools und Technologien von Drittanbietern im Zusammenhang mit den folgenden Werbe- und Marketingzwecken zum Einsatz:
Google Ads Conversion Tracking/Remarketing:
Wir nutzen den Dienst Google Ads, ein Online-Werbeprogramm des Drittanbieters Google.
Mit der Remarketing-Funktion können wir den Nutzern unserer Website/unserer App auf anderen Websites innerhalb des Google Displaynetzwerks (auf Google selbst, sog. „Google Anzeigen“ oder auf anderen Websites) auf deren Interessen basierende Werbeanzeigen präsentieren.
Dafür wird die Interaktion der Nutzer analysiert, z.B. für welche Angebote sich der Nutzer interessiert hat und auf welche Anzeigen der Nutzer geklickt hat, um den Nutzern interessenbasierte Werbung anzeigen zu können.
Im Rahmen des sog. Conversion Tracking, wird – wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken - ein Cookie auf Ihrem Rechner/Endgerät abgelegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit, enthalten keine personenbezogenen Daten und dienen somit nicht der persönlichen Identifizierung.
Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit durch Änderung in den Cookie-Einstellungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In der App klicken Sie bitte auf die entsprechende Schaltfläche. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf hiervon unberührt bleibt.
Sie können ferner interessenbezogene Anzeigen auf Google sowie interessenbezogene Google-Anzeigen im Web (innerhalb des Google Displaynetzwerks) in Ihrem Browser deaktivieren, indem Sie unter www.google.de/settings/ads die Schaltfläche „Aus“ aktivieren.
Facebook Pixel / Website Custom Audience
Wir verwenden die Retargeting-Technologie „Website Custom Audience“ des sozialen Netzwerkes Facebook (Facebook Ireland Ltd), die es uns ermöglicht unseren Webseiten/App-Besuchern/Nutzern, die sich bereits für unsere Website/App und Angebote interessiert haben und Facebook-/Instagram-Mitglieder sind, auch auf Facebook und Instagram für sie relevante Werbung und Angebote anzuzeigen.
Dafür wird die Interaktion der Nutzer analysiert, z.B. für welche Angebote sich der Nutzer interessiert hat und auf welche Anzeigen der Nutzer geklickt hat, um den Nutzern auf Facebook/Instagram interessenbasierte Werbung anzeigen zu können
Hierzu werden auf unserer Webseite / in unserer App sog. Facebook Retargeting-Pixel eingebunden, welche es Facebook ermöglichen, Sie als Besucher unserer Webseite / App unter Verwendung eines Pseudonyms zu erfassen und die Daten als Grundlage für unsere Facebook und Instagram Ads auf Facebook zu verwenden.
Personenbezogene Daten werden von uns hierbei nicht von Ihnen erhoben bzw. gespeichert, so dass Sie für uns demnach nicht identifizierbar sind.
Facebook verknüpft die Daten, die über das Retargeting-Pixel erfasst werden, nicht mit den zu Ihrer Person auf Facebook gespeicherten Nutzer-Daten.
Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit durch Änderung in den Cookie-Einstellungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In der App klicken Sie bitte auf die entsprechende Schaltfläche. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf hiervon unberührt bleibt
Sie können Ihre Werbeeinstellungen bei Facebook jederzeit auch über www.facebook.com/settings/?tab=ads ändern.
Nähere Informationen zum Datenschutz und Ihre diesbezüglichen Einstellungsmöglichkeiten bei Facebook finden Sie auch unter
www.facebook.com/settings/?tab=ads und www.facebook.com/about/privacy/.
Änderung Ihrer Datenschutzeinstellungen
Soweit Sie bei erstmaligem Aufruf unserer Website bzw. in der App in unserem Cookie-Consent-Tool ausdrücklich darin eingewilligt haben, dass auf unserer Website/in unserer App die oben dargestellten Cookies/Tools und Technologien zu Analyse- und Werbe-/Marketingzwecken ganz oder teilweise eingesetzt werden dürfen, können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In der App klicken Sie bitte auf die entsprechende Schaltfläche. Die Rechtmä-ßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.
Sofern Sie unsere Dienste über unsere Website nutzen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, dass die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausgeschlossen wird sowie das automatische Löschen von Cookies beim Schließen des Browsers aktiviert wird.

Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling

Im Rahmen der Nutzung unserer Website bzw. unserer App und bei der Nutzung unserer Inhalte werden die Nutzer nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (einschließlich Profiling) beruhenden Entscheidung unterworfen, die gegenüber den Nutzern rechtliche Wirkungen entfaltet oder die Nutzer in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Präsenzen in sozialen Netzwerken

Wir sind auch in bestimmten sozialen Netzwerken präsent und aktiv, um dort zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten. Dabei können Daten der Nutzenden außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden, mit dem Risiko, dass so z.B. die Durchsetzung der Betroffenenrechte erschwert werden könnte.
Ferner werden die Daten innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Es können z.B. durch Nutzungsverhalten und Nutzerinteressen abgeleitet und Nutzungsprofile erstellt werden, die wiederum zum gezielten Schalten von Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke verwendet werden könnten. Hierzu werden im Regelfall Cookies auf den Endgeräten der Nutzenden gespeichert, in denen Nutzungsverhalten und Interessen gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig von den verwendeten Geräte gespeichert werden, etwa wenn Sie ARD Plus nutzen und gleichzeitig bei einem sozialen Netzwerk eingeloggt sind.
Wir verarbeiten auf unseren Social-Media-Präsenzen ggf. Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) der Nutzenden.
Die Verarbeitung dient zu Zwecken von Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
Für nähere Informationen und etwaige Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und ergänzenden Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke:
• Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy
• Instagram: https://instagram.com/about/legal/privacy
• Twitter: https://twitter.com/de/privacy
Wir weisen Sie darauf hin, dass die Geltendmachung von Auskunftsanfragen und Betroffenenrechten am effektivsten bei den Anbietern selbst geltend gemacht werden können. Nur diese Anbieter haben Zugriff auf die Daten der Nutzenden und können Auskünfte erteilen oder etwaige Maßnahmen ergreifen. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, können Sie sich an uns wenden.

Newsletter

Sie können unseren regelmäßigen kostenfreien E-Mail-Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über aktuelle und neue Inhalte, neue Angebote und Themen bei ARD Plus per E-Mail informieren. Bei der Anmeldung zum Newsletter erheben wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Vor- und Nachnamen. Letztere dienen uns dazu, Sie beim Versand des Newsletters persönlich adressieren zu können.
Für die Anmeldung verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der Sie gebeten werden, Ihre Anmeldung durch Klick auf den darin enthaltenen Link zu bestätigen. Diese Bestätigung ist erforderlich, damit sich keine dritte Person mit einer fremden E-Mail-Adresse anmelden kann.
Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess nachweisen zu können. Dazu gehören die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ferner werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister unseres Newsletters gespeicherten Daten protokolliert.
Für den Versand und die Verwaltung unseres Newsletters nutzen wir einen externen Versanddienstleister (Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin), mit dem wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen haben. Mit diesem Dienst können wir den Newsletterversand organisieren und analysieren. Ihre für den Bezug des Newsletters eingegebenen Daten, wie Ihre E-Mail-Adresse, werden auf den Servern des Dienstleisters innerhalb der EU gespeichert. Soweit wir den Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.
Der Newsletterversand erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder, falls die Einwilligung nicht erforderlich ist, auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, soweit dies gesetzlich erlaubt ist, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Newsletter-Analyse – Conversion-Tracking
Der Newsletter-Versand mit unserem Versanddienstleister gestattet es uns auch, das Verhalten des Newsletter-Empfängers zu analysieren. Die Analyse legt u.a. dar, wie viele Empfänger ihren Newsletter geöffnet haben und mit welcher Häufigkeit Links im Newsletter geklickt wurden. Unser Versanddienstleister unterstützt sog. Conversion-Tracking, um damit zu analysieren, ob nach Klick auf einen Link eine zuvor definierte Aktion, wie beispielsweise der Abruf eines bestimmten Inhalts, erfolgt ist. Wünschen Sie keine Analyse, müssen Sie den Newsletter abbestellen.
Sollten Sie keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie diesem jederzeit widersprechen. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an kundenanfragen@ardplus.de oder Sie melden sich über den Link zur Abmeldung im Newsletter ab. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf Ihrer Einwilligung unberührt.
Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen für eine Dauer von bis zu drei Jahren speichern, um eine vormalig erteilte Einwilligung ggf. nachweisen zu können. Die Verarbeitung ist auf den Zweck der etwaigen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Sie können jederzeit die individuelle Löschung verlangen, wenn zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Um Widersprüche dauerhaft berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, die relevanten Daten (E-Mailadresse) alleine zu diesem Zweck in einer sogenannten Sperrliste aufzubewahren.

Weitergabe von Informationen (personenbezogener Daten) an Dritte

ARD Plus arbeitet u.a. im Bereich der Entwicklung, Zahlungsabwicklung, technischen Abwicklung, Hosting, Kundenservice oder bei der Versendung unseres Newsletters mit spezialisierten Dienstleistern zusammen.
Alle Dienstleister werden von uns sorgfältig ausgesucht, wobei wir deren jeweiliges Datenschutzniveau besonders berücksichtigen. Mit allen Dienstleistern, die personenbezogene Daten im Auftrag der ARD Plus GmbH verarbeiten, wird vor Beginn der Verarbeitung außerdem eine den gesetzlichen Anforderungen genügende Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. Damit wird u.a. sichergestellt, dass die jeweiligen Dienstleister die Daten nicht für eigene Zwecke, sondern nur im Rahmen unserer Weisungen und in unserem Auftrag verarbeiten.
Soweit die von uns eingesetzten Dienstleister, die in unserem Auftrag und im Rahmen unserer Weisungen als sog. Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten für uns verarbeiten, außerhalb der EU/dem EWR ansässig sind, stellen wir vor der Übermittlung von Daten an diese sicher, dass bei diesen ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission/ Abschluss EU-Standardvertragsklauseln etc.).
Rechtsgrundlage für den Einsatz der Dienstleister ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Verarbeitung ist erforderlich zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen) in Verbindung mit Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung).

Ihre Rechte als betroffene Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung gegen-über dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind
Recht auf Löschung
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt.
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der
Rundfunkdatenschutzbeauftragte Dr. Reinhart Binder Marlene-Dietrich-Allee 20 14482 Potsdam

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 17.10.2022
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklä-rung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter
https://www.ardplus.de/info/datenschutz
von Ihnen abgerufen und gespeichert oder ausgedruckt werden